"Das Wort lebt länger als die Tat."

„Pistolen-Franz und Muskel-Adolf“. Rezensiert für den Tagesspiegel

Jahrzehntelang regierten die Ringvereine Berlins Unterwelt. Regina Stürickow blickt zurück. Für den Tagesspiegel, 15.12.2018 (auf der Tagesspiegel-Seite lesen) „Der Kollege, der in trunkenem oder aufgeregtem Zustande leichtsinnig mit seiner Vereinsnadel umgeht, wird mit 10 Mark in Strafe genommen.“ So streng hielten es die Statuten des „Sport-Clubs Immertreu 1921“ fest. Immerhin war das doppelt so viel…

„Mehr ein Weltteil als eine Stadt“. Rezensiert für den Tagesspiegel

Berliner Urknall. Zwischen Französischer Revolution und Restauration erblüht das kulturelle Berlin Rezension für den Tagesspiegel Berlin trennen von Weimar nicht allein 300 Kilometer, die zwei Städte repräsentieren ganz unterschiedliche Welten. Das war um das Jahr 1800 nicht anders als heute. Auf ihre Art spielen beide eine herausragende Rolle in der deutschen Geschichte, in der deutschen…

Der Kurswechsel von Köpenick. Union Berlin fordert Reform des deutschen Profifußballs

Die deutsche Bundesliga steckt in der Krise. So diagnostiziert es jedenfalls Union Berlin in einem Anfang Oktober vorgelegten Positionspapier. Der Klub fordert nun teils revolutionäre Maßnahmen. Für den ballesterer, November 2018 Ein deutscher Meister aus Essen, Nürnberg oder Rostock? Alles schon dagewesen, derzeit aber undenkbar. Selbst die Hauptstadt Berlin, die immerhin mit zwei Teams im…

„Erfinden, was noch niemals war!“ Auf der Spur der wichtigsten DDR-Erfindungen

Therapeutische Nilpferde?Autos aus Baumwolle?Ein Textilwunder aus Limbach-Oberfrohna? Dreimal ja! Es gibt ein neues Buch von mir, das ich gemeinsam mit Mandy Ganske-Zapf und Robert Kalimullin geschrieben habe und das, wie ich finde, unterhaltsam und interessant zugleich geworden ist. Es trägt den Titel „Erfindungen aus der DDR“. Unser Verlag schreibt dazu: „Mit stimmungsvollen Farbfotografien versehen, porträtiert…

„Im Hinterland der WM“, Russland-Schwerpunkt für den ballesterer

Gemeinsam mit Mandy Ganske-Zapf hatte ich die Gelegenheit, für das Fußballmagazin ballesterer aus Wien eine 15-seitigen Russland-Schwerpunkt im Vorfeld der Fußball-WM 2018 zu gestalten. Der Schwerpunkt enthält eine Reportage aus Kasan, eine Reportage aus Jekaterinburg sowie Interviews mit dem russischen Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow und dem österreichischen Nationalspieler Moritz Bauer (-> zum Interview). Hier gebe ich…

„Frühling 45“, rezensiert für den Tagesspiegel

Die Hoffnung liegt im Untergang Eine Familienchronik über das Kriegsende 1945 Rezensiert für den Tagesspiegel, 13.07.2017 Jahreszeiten kennen keinen Krieg. Und so lässt auch im Berlin des Jahres 1945 der Frühling sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte, die längst regelmäßig von alliierten Fliegerbomben durchschnitten werden. In Bunkern und Kellern kauern die Menschen. Es…

„Lew Jaschin. Der Löwe von Moskau“, rezensiert für den ballesterer und die Moskauer Deutsche Zeitung

Auf die Frage nach dem besten russischen Fußballspieler aller Zeiten, ist die Antwort immer die gleiche: Lew Jaschin. Die Torwartlegende der 1960er-Jahre hat sich über die Grenzen der Sowjetunion hinaus nicht nur einen Namen, sondern auch viele Anhänger und Freunde gemacht. Pünktlich zu den russischen Fußballjahren 2017/2017 mit Confed-Cup und vor allem der WM ist…

„Sie kam aus Mariupol“, rezensiert für die Moskauer Deutsche Zeitung

Natascha Wodin begibt sich auf Spurensuche ihrer Mutter, die als NS-Zwangsarbeiterin aus der UdSSR nach Deutschland verschleppt worden ist. Für ihren Roman „Sie kam aus Mariupol“ wurde die Autorin nun mit dem renommierten Preis der Leipziger Buchmesse 2017 ausgezeichnet. Für die Moskauer Deutsche Zeitung Das Schicksal der millionenfach versklavten NS-Zwangsarbeiter blieb in der Nachkriegswahrnehmung bis…